Domains & Webhosting

Um eine Website im Internet zu veröffentlichen, benötigen Sie eine Domain und ein Webhosting-Paket. Die Anforderungen an das Webhosting sind dabei je nach Webseite sehr individuell. Empfehlenswert ist die Zusammenarbeit mit leistungsfähigen und zuverlässigen Anbietern, die eine stabile, schnelle und professionelle Anbindung bieten. Von den großen Massenhostern wie 1&1 und Strato rate ich eher ab, da diese oft sehr unflexible Pakete haben und die Geschwindigkeit der Server mitunter sehr langsam ist.

Damit Sie das passende Hosting-Paket für ihre Webseite finden, berate ich Sie gerne bei der Auswahl – auf Wunsch übernehme ich auch die Registrierung & Einrichtung für Sie. Neben Basispaketen für einfache Websites sind auch optimierte Pakete für größere Webprojekte, Content-Management-Systeme und Shop-Lösungen wie Magento, TYPO3, WordPress u.v.m. verfügbar.

Hosting-Empfehlung

Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sowie TOP-Service beim Webhosting bietet All-Inkl.com

  • Managed Hosting
  • Traffic FLAT
  • keine Mindestvertragslaufzeit
  • Serverstandort Deutschland
  • Rechenzentren mit 100% Ökostrom


Der Hoster bietet leistungsstarke Lösungen für Ihre Internetpräsenz: Domains, E-Mail, Website-Hosting, Server. Sicher und zuverlässig, mit ausgezeichnetem Support!

Was ist eine Domain?

Die Domain ist sozusagen die Adresse Ihrer Internetseite (www.wunschname.de)

Sie ist nötig, damit Ihre Homepage oder Ihr Onlineshop über das Internet erreichbar ist. Domains werden immer fest vergeben und können nach abgeschlossener Registrierung nicht mehr nachträglich geändert werden.

Machen Sie sich deshalb vor der Registrierung genaue Gedanken, über welchen Namen Ihre Seite aufrufbar sein soll  – z.B. www.firma-xyz.de oder www.maler-zzz.de. Ihre Domain sollte in jedem Fall aussagekräftig und leicht einprägsam sein.

Ist die gewünschte .de Domain bereits registriert ist, können Sie es alternativ auch mit einer .com, .info, .eu, .net oder anderen Endung versuchen.

Was ist Webhosting?

Webhosting bezeichnet die technische Bereitstellung von Inhalten im Internet auf einem Webserver (einem Computer, der die Dokumente an den Webbrowser überträgt). 

Dazu mieten Sie von einem Anbieter Speicherplatz, den sogenannten Webspace. Auf den Webspace werden dann die Daten der Homepage hochgeladen. Ist dieser Vorgang abgeschlossen, kann die Internetseite über die registrierte Domain über einen Internet-Browser (Internet Explorer, Firefox, Google Chrome…) aufgerufen werden.

Die meisten Hosting-Anbieter bieten unterschiedliche Pakete an, die sich nach Leistungsumfang, Service und monatlichen Kosten unterscheiden. Wichtig sind Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit des Servers, Transparenz des Anbieters sowie ein guter Support.