Bekannte Generische Top-level-Domains in der Übersicht

Generische Top-Level-Domains im Überblick

Anfang 2013 hat die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers, kurz ICANN, den Weg freigemacht für eine Reihe neuer Top-Level-Domains (New gTLD).  Die neuen Endungen werden nicht nur für Regierungen und Städte, sondern auch Firmen und ganze Dienstleistungs-Bereiche interessant. Die gebräuchligsten neuen Domainendungen werden dabei wohl .online, .web, .porn, .shop, .mobile, .technology oder auch .site werden.

Die ICANN mit Sitz in Los Angeles (USA) koordiniert beispielsweise die Vergabe von einmaligen Namen und Adressen im Internet oder auch die Zuweisung von IP-Adressen. Ab Ende 2013 sollen die neuen Top-Level-Domains technisch verfügbar sein und von den Verbrauche registriert werden können.

Das Interesse für die Einführung der neuen generischen Top-Level-Domains war von Anfang an sehr groß. Fast 2.000 Organisationen und Firmen bewarben sich für über 1.400 Top-Level-Domains, darunter auch 70 Bewerber aus Deutschland.

Allerdings konnte man sich denken, das die Bewerbung und Einführung der neuen Top-Level-Domains auch mit beträchtlichen Kosten verbunden ist. Allein die Evaluierungsgebühr in Höhe von  185.000 US-Dollar ist kein Papenstiel. Dennoch ist dies für viele Firmen lohnenswert, den oft sind die bekannten länderspezifischen Top-Level-Domains wie .com, .de oder .net in Kombination mit gängigen Suchbegriffen oder Firmennamen schon belegt.

Für bekannte Markeninhaber wie Google (.google), Microsoft (.microsoft), Amazon (.amazon, .kindle), Apple (.apple, .iphone) oder auch deutsche Firmen wie Volkswagen (.volkswagen), BWM (.bwm) oder Bosch (.bosch) eröffnen sich durch die neuen Endungen auch neue Chancen.

Bekannte Generische Top-level-Domains in der Übersicht

Generische Top-Level-Domains

Bei den generischen Top-Level-Domains (gTLD) unterscheidet man nach nicht gesponserten (uTLD=unsponsored top-level domain) Domains und gesponserten (sTLD=sponsored top-level domain) Domains. Sie sind nicht geographisch begrenzt, sondern eher inhaltlich bzw. inhaberbezogen.

Nichtgesponserte Top-Level-Domains (uTLD)

  • .arpa – arpanet
  • .biz – business
  • .com – commercial
  • .info- information
  • .name- name
  • .net- network
  • .org – organization
  • .pro – professionals

Gesponsorte Top-Level-Domains (sTLD)

  • .aero – aeronautics
  • .asis – asia
  • .cat – catalan
  • .coop – cooperatives
  • .edu – educational
  • .gov – government
  • .int – international
  • .jobs – jobs
  • .mil – military
  • .mobi – mobile
  • .museum – museums
  • .post – postal
  • .tel – telecommunication
  • .travel – travel
  • .xxx – sex

Bekannte länderspezifische Top-Level-Domain (country-code TLDs / ccTLDs)

  • .de  – Deutschland
  • .at – Österreich
  • .ch – Schweiz
  • .au – Australien
  • .ca – Kanada
  • .cc – Kokos- (Keeling-) Inseln
  • .cn – China
  • .es – Spanien
  • .eu – Europa
  • .fr – Frankreich
  • .gb – Großbritannien
  • .it – Italien
  • .jp – Japan
  • .pl – Polen
  • .ru – Russland
  • .se – Schweden
  • .tr – Türkei
  • .tv – Tuvalu
  • .uk – Großbritannien
  • .us – Vereinigte Staaten von Amerika
  • .ws – Samoa

Eine vollständige Liste länderspezifischer Top-Level-Domains finden man z.B. auf http://de.wikipedia.org

0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.