Zeitgesteuerte Inhalte in WordPress ausgeben – Timed Content

Leider gibt es in WordPress von Haus aus keine einfache Möglichkeit, um zeitgesteuerten Content zu bestimmen. Abhilfe schafft das Plugin “Timed Content”, denn damit können Inhalte zeitgesteuert angezeigt werden. Beispielsweise wenn man bestimmte Inhalte wie Textabsätze oder Bilder nach einiger Zeit in einem Beitrag oder auf einer Seite automatisch einblenden oder automatisch wieder ausblenden (deaktiveren) will.

Weiterlesen

Fehler cURL error 28: Connection timed out after 10000 milliseconds

Leider schlägt das automatische Updaten des WordPress-Systems oder von einigen WordPress-Plugins bei diversen Hosting-Anbietern immer mal wieder aufgrund eines “cURL error 28” Fehler fehl. Es scheint, als hängt sich der Update-Prozess regelrecht auf. Die Updates können dann nur noch manuell durchgeführt werden. Hier gibt es von mir einige Lösungsvorschläge dazu.

Weiterlesen

WordPress einfacher Button als Shortcode

Auf einer WordPress Seite kann man einen eigenen Button erstellen und schnell mittels Shortcode irgendwo auf einer Seite oder in einem Beitrag einfügen. Dazu benötigt man nur einen kleinen Codeschnipsel.

WooCommerce – die Anzahl der Produkte ändern

Manchmal möchte man in der Hauptansicht eines WooCommerce Shops die Anzahl der Produkte ändern. Dazu einfach folgenden Code in die Datei functions.php des WordPress-Themes einfügen und ggf. anpassen. Die Anzahl der Produkte pro Reihe ändern   // WooCommerce Produkte Anzahl pro Reihe aendern add_filter(‘loop_shop_columns’, ‘loop_columns’); if (!function_exists(‘loop_columns’)) { function loop_columns() { // return 3; // die Anzahl auf 3 Produkte pro Reihe einstellen return 3; // 3 Produkte pro Reihe } } Anzahl der angezeigten … Weiterlesen

WordPress wird immer langsamer? Was tun?

Sie besitzen eine Webseite auf WordPress-Basis, deren Ladezeiten mit der Zeit immer langsamer geworden sind? Timeout-Fehler häufen sich, der Admin-Bereich wird immer träger oder hängt manchmal beim Speichern?

Weiterlesen

Advanced Custom Fields – Felder mit eigener CSS Klasse versehen

Advanced Custom Fields (kurz ACF) ist ein bekanntes Plugin, um WordPress mit benutzerdefinierten Feldern schnell und einfach zu erweitern. Das ist sehr praktisch, wenn man seine Webseite um zusätzliche Inhalte in Artikeln, Seiten oder beispielsweise eigenen Inhalts-Typen (Custom-Post-Types) ergänzen will.

Weiterlesen

WooCommerce Telefon als Pflichtfeld machen

Das Anpassen von WooCommerce Checkout-Feldern mithilfe von actions und filters ist eine feine Sache. Damit lassen sich mit Hilfe einer Funktion in der functions.php des WordPress-Themes auch die Optionen für Pflichtfelder festlegen. Im Beispiel machen wir das Telefon als Pflichtfeld in den Rechnungsfeldern (billing_fields) der Kasse: // Telefonnummer in der Kasse als Pflichtfeld machen add_filter( ‘woocommerce_billing_fields’, ‘wc_wr_filter_phone’, 10, 1 ); function wc_wr_filter_phone( $address_fields ) { $address_fields[‘billing_phone’][‘required’] = true; return $address_fields; } Kleines Codeschnipsel für alle, … Weiterlesen

WooCommerce – ein PDF als Anhang in den Bestell-Emails mitsenden

Wie kann man dem Kunden ein PDF oder mehrere PDF-Dateien wie z.B. AGB oder Widerrufsbelehrung  als Anhang in der Bestell-Email mitsenden? Das geht ganz einfach mit einer Funktion in der functions.php des Themes. Die PDF-Dateien müssen dazu im Theme-Ordner mit abgelegt werden! (wp-content/themes/deintheme/woocommerce/…) Je nachdem, ob man ein Main-Theme oder ein Child-Theme benutze, muss der Pfad angepasst werden: Main-Theme: $agb_pdf_path = get_template_directory() Childtheme: $agb_pdf_path = get_stylesheet_directory() Im Beispiel hier unten wird ein Child-Theme benutzt, hier … Weiterlesen